#takeaction – wir werden 1 Stück

Bonjour Welt!

Gerade sinnieren wir noch über unsere Forschungsresidenz bezüglich Begriffen wie Assistenz, Care oder Hilfe aus der Perspektive von Menschen mit Behinderung bzw. ob wir das Thema really wirklich jetzt performativ auf die Bühne bringen wollen, wenn dieses doch – gerade in diesen unseren Zeiten – auch uns echt nah geht, da flattert schwuppsdiefidibus ein Brief vom Fonds Darstellende Künste bei uns rein: Ey 2021, wir arbeiten dann einmal so ganz offiziell an unserem ersten gemeinsamen Stück, produziert von Un-Label #takeaction! Und es gibt wohl sogar schon ein Datum für die Premiere im Kölner Robolab, aber #nopressure .

Deshalb wird in Kooperation mit dem Künstler:innenhaus Mousonturm aus unserem „Forschungstagebuch“ ein Konzeptionstagebuch, auf dem wir z.B. zu für uns offen gebliebenden Fragen und Themen schreiben sowie den Prozess der Stückkonzeption dokumentieren werden.

An dieser Stelle sei gedankt, Leander, Nele, Maxi vom Mousonturm für die geschenkte Zeit, für die offenen Ohren, Friedrich für den wunderbaren Raum, Lisette/ Un-Label bei der Antragsstellung, dem Fonds Darstellende Künste, all den Menschen, die uns auf den verschiedensten Wegen im letzten Monat unterstützt haben!

Foto von Tom Dachs!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle deine Website auf WordPress.com
Jetzt starten
%d Bloggern gefällt das: